The weekend is calling

Meine morgendliche Routine kennen meine aufmerksamen Leserinnen und Leser bereits. Leider ist heute das letzte Mal, dass mich Kevin’s Vater in die Schule fährt. Ab Montag gehe ich dann mit dem Bus in die Schule. Ich hoffe nur, dass der Bus immer pünktlich kommt. Ich habe meine elektronische Schülerstempelkarte noch immer nicht erhalten, obwohl angeblich die Kartenleser am kommenden Montag aktiv geschaltet werden sollen. Meine persönliche Schulagenda, ist selbstverständlich auch noch nicht da. Eine eigene darf man nicht kaufen. Ich hoffe ich bekomme bald mein Exemplar. Die Schule stellt allen Schülern ein eigenes Schul-Mailkonto zur Verfügung. Auch da habe ich noch nichts bekommen obwohl die Lehrer bereits angefangen haben die Hausaufgaben online zu posten etc. Das ist schon etwas stressig, wenn die Sachen nicht wie angekündigt funktionieren.

An das Gedränge in den Gängen gewöhne ich mich immer mehr. Wenn ich mich nicht spontan bewege, geht es unterdessen recht gut. Ich finde die Zimmer bereits um einiges schneller als  gestern, was ein enormer Vorteil ist. Ich frage einfach meine Kollegen, wo die einzelnen Zimmer sind.

enfant drapeau irlande

Ich habe mehrere Klassen. Es gibt eine Hauptklasse, in der ich aber am wenigsten Zeit verbringe. Die verschiedenen Fächer haben jeweils eigene Klassen, die unterschiedlich zusammengewürfelt sind. Man ist also ständig mit anderen Leuten zusammen. Ich weiss mittlerweile aber welcher von meinen Kollegen wann mit mir in derselben Klasse ist.

Den Unterricht finde ich nicht allzu schwierig. Man muss sich einfach daran gewöhnen keine Pausen zwischen den Lektionen zu haben. Ich habe zudem erfahren, dass wir, wenn wir Sportunterricht haben, direkt mit der Sportuniform in die Schule kommen. Man zieht sich gar nicht um und auch nach dem Sport geht man mit der verschwitzten Schulsport-Uniform in den Unterricht. Dann findet der Unterricht vermutlich bei geöffnetem Fenster statt. Vielleicht hat man dann auch auf den Gängen plötzlich wieder mehr Freiraum. Aber vielleicht ist es auch ganz anders. Ich hatte bisher noch keinen Sportunterricht und werde meinen ersten Sportunterricht am Dienstag haben. Hoffentlich kein Fussball! Aber der Wunsch ist vermutlich vergeblich, die meisten Iren sind grosse Fussball-Fans. Auch meine Gastfamilie huldigt König Fussball.

Die meisten Fächer gefallen mir. Nicht so begeistert bin ich vom angekündigten Religionsunterricht. Diese Art von Unterricht kenne ich aus der Schweiz, das ist jetzt nicht mein Lieblingsthema.  Kann aber sein, dass es hier etwas anders und spannend ist. Ich berichte natürlich für euch darüber, geneigte Leserinnen und Leser!

The weekend is calling „Tim, come and have fun!“

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s