Walter und die unsichtbare Turnhalle

Ich stehe um 6:50 Uhr auf. Mein Bus fährt um 7:30. Ich weiss genau wann ich aufstehen muss und wann ich wo sein muss. Was das bedeutet? Es kehrt der Alltag langsam ein. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich darüber freuen soll, immerhin waren die letzten Tage zwar sehr stressig, doch es gab immer irgendetwas Neues und Aufregendes.

Der Bus ist da und los geht’s in die Schule. Ich höre Musik, während ich aus dem Fenster schaue. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten. Kaum angekommen, geht der gewöhnliche Schultag los. Heute kommt das letzte Fach, welches wir bis jetzt noch nicht hatten: Sport.

Ich bin bereits in meiner Sportuniform, falls man diesen, abgesehen vom Wappen, gewöhnlichen Kapuzenpulli und die Trainerhose überhaupt als Uniform bezeichnen kann. Ich wette, die Kleider würden ohne das Schullogo nur die Hälfte kosten!

Wir treffen uns draussen auf dem Pausenplatz. Ich schaue mich um. Irgendetwas Wichtiges fehlt doch hier. Wo zum Teufel ist die Turnhalle?!? Walter zeigt auf einen Platz, der weder Bäume noch sonst was hat; ein mit Kieselsteinen bedeckter Platz. Ueberall liegt Müll herum. Der Platz ist abgesperrt. Ich sehe ihn ungläubig an. Er lacht sich fast tot und versucht mir lachend zu erklären, dass sie dort mal eine Turnhalle bauen wollten. Vor langer Zeit. Leider haben sie das Projekt dann wieder verworfen.
Ich bin immer noch ziemlich unschlüssig, ob ich ihm glauben soll. Das kann doch nicht sein! Es gibt kaum ein anderes Land in dem es so oft regnet und das Wetter so instabil ist wie hier. Was, wenn es regnet? Wohin dann?

Wenn es anfängt zu regnen, erklärt Walter mir immer noch nach Luft ringend vor Lachen, dann fällt der Sport aus und wir warten alle in der Haupthalle bis es aufhört zu regnen. In Irland regnet es zwar sehr oft, dafür meist nicht lange. Nach zehn bis zwanzig Minuten Regen kann der Himmel plötzlich hell werden und zwischen den Wolken kann die Sonne hindurchscheinen. Meist zeigt sich dann ein wunderschön kräftig leuchtender Regenbogen.

Das typische Wahrzeichen von Irland ist das kleine Männchen in der grünen Kleidung, das einen Topf mit Gold unter einem Regenbogen versteckt hat. Man nennt diese Kobolde „Leprechaun“. In der irischen Mythologie heisst es, dass wenn man so einem Männchen hilft, es einem eine von seinen magischen Goldmünzen gibt. Eine solche Münze, wird sie ausgegeben, kehrt immer wieder in die Hand des Besitzers zurück. Ich hoffe, ich treffe mal so ein Männchen, dann ist mein Budget nicht mehr so begrenzt. Apropos „Begrenzt“, ich hoffe Walter ist nicht so begrenzt, dass er mich anschwindelt!

Es stellt sich heraus, dass Walter nicht geschwindelt hat. Das Wetter zeigt sich zum Glück gnädig und es regnet ausnahmsweise die ganzen zwei Stunden nicht. Gleich zu Anfang möchte die Lehrerin einen Sporttest machen mit Liegestützen, Rumpfbeugen, 10 Meter-Sprint, etc. Das volle Programm!

Als die Doppellektion endlich vorüber ist und ich schon fast kriechend wieder in die Haupthalle gehe, wartet schon der Rektor auf uns. Die Belohnung nach der Schinderei? Exakt! Unsere Schulagenden sind angekommen. Mit der Agenda in der Hand und total verschwitzt geht es wieder zurück ins Schulzimmer.

Advertisements

One thought on “Walter und die unsichtbare Turnhalle

  1. You seem to be settling in nicely! Maybe the P.E. lessons take place in the rain as well. As for finances – maybe things will improve this week!! Check it out!
    Keep on writing
    Best of luck – Grace and Heinz

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s