Hossa! Hossa! Hossa!

Als früh morgens der Wecker läutet, stelle ich ihn schnell ab und gehe nach unten, wo ich meine Schulthek und die Kleider deponiert habe, um Eduardo nicht zu wecken.

Gestern Abend als ich noch einmal in die Küche ging, roch es erstaunlich gut: nach Schokolade. Eduardo war zusammen mit Margaret am Herd und hantierte mit seinem komischen Stock herum. Vor Eduardo stand eine Pfanne mit blubbernder bräunlicher Milch. Alles schön und gut, doch wieso hat er so einen komischen Stab in der Hand und rührt und schlägt darin in der Milch herum? Er zerkleinerte und verrührte die Schokolade mit dem Stab.
IMG_3178

Das Gebräu sah nicht appetitlich aus und ich wollte es nicht wirklich probieren. Gerade wollte ich mich taktvoll und heimlich davonschleichen, als mich Margaret bemerkte. Am Ende sass ich mit einer Tasse voll mit Schokoladen-Milch am Tisch. Ich war skeptisch, aber Eduardo gab mir noch ein Stück mexikanisches Kuchen-Brot dazu. Er bat mich zu probieren und ich konnte ja nicht gut ablehnen. Es war erstaunlich lecker, besonders wenn man das Brot in die flüssige Schokolade eintaucht.

IMG_3180[1]

Doch zurück zur Gegenwart. In der Schule angekommen, sind alle unglaublich aufgeregt. Zuerst habe ich keine Ahnung um was es geht. Es stellt sich heraus, dass die Resultate des Junior Certificate (Unterstufen-Zeugnis) morgen bekannt gegeben werden. Man sagt mir, dass die Resultate bestimmen, ob man die Oberstufe auf dem Ordinary Level (Standardstufe) oder auf dem Higher Level (schwierigere Stufe) beginnt. Allerdings kann man auch später noch zwischen den Stufen hin- und herwechseln. Somit ist die Angst eigentlich unbegründet aber trotzdem verständlich.

Als Austauschschüler von der HMS bin ich automatisch in der Oberstufe im ‚Higher Level‘ und darum kann ich die Aufregung nicht teilen. Im Englisch wäre ich natürlich lieber im tieferen Level, aber ich komme auch so mit.

Ich habe heute ein Foto von meiner Schule gemacht, allerdings nur von aussen, innen sind ja keine elektronischen Geräte erlaubt und meine bestellte Spionbrille ist noch nicht angekommen.

IMG_3182

Auf dem Foto seht ihr allerdings nur Schüler der Unterstufe, die mit der dunkelblauen Uniform.

Eduardo ist übrigens noch immer in der EF-Schule. Es ist jetzt schon sieben Uhr irische Zeit und noch immer keine Spur von ihm. Kann es sein, dass er den Heimweg nicht gefunden hat? Oder ist es so, dass er mit der mexikanischen Gitarre und seinem Sombrero die anderen Busgäste unterhält und so etwas zu den Unkosten seines Aufenthaltes beiträgt? Schaut euch unbedingt noch einmal das Video von gestern an! Hier noch ein Selfie von mir und Eduoardo’s Lieblings-Kopfbedeckung. Den Hut hat er wirklich aus Mexico mitgenommen! Doch jetzt trage ich ihn meistens, wenn ich alleine bin und er es nicht sieht…!

IMG_3190

Advertisements

One thought on “Hossa! Hossa! Hossa!

  1. Lieber John Wolf-Brennan
    Es hat mich sehr gefreut, dass du mir einen Kommentar (im Beitrag: Das nackte Chaos!) hinterlassen hast!!
    Irland ist ein ganz tolles Land – I love it!
    Herzliche Grüsse, Tim

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s