Sind Englisch-Lehrerinnen immer mürrisch?

English-Anfangsunterricht

Unsere Englisch-Lehrerin ist heute unglaublich sauer. Ich habe sie noch nie so furchtbar wütend erlebt. Was ist wohl passiert denke ich, während sie gerade mit finsterer Miene in die Klasse schaut. Anscheinend haben ein paar wirkliche Trottel ihre Aufsätze noch nicht abgegeben und nun dürfen wir alle büssen! Aber es geht anscheinend nicht nur um die nicht abgegebenen Aufsätze, sondern auch um die Aufsätze die sie korrigiert hat und wir heute zurückbekommen werden. So wie sie gelaunt ist, sind unsere Texte wohl nicht allzu gut.

Die Lehrerin lässt uns unsere „King Lear“- Bücher aus der Tasche nehmen und befiehlt uns, dass wir weiterlesen sollen, während sie mit ein paar Schülern ein Hühnchen zu rupfen hat. Einen nach dem anderen ruft sie zu sich in den Gang. Die Schüler, die wieder reinkommen, sehen nicht so glücklich aus. Wir sind in der obersten „Higher-Level“- Klasse und daher kann ein kleiner Ausrutscher dafür sorgen, dass man in eine andere, etwas tiefere „Higher-Level“- Klasse muss. Ein paar dieser Schüler wurden übrigens schon versetzt, weil sie fünf Minuten zu spät in den Unterricht gekommen sind. Ihr denkt jetzt sicher, dass diese Lehrerin schrecklich ist, da sie so streng ist. Ich finde gerade deswegen ist sie eine super Lehrerin. Man muss Schülern, die ihre Arbeit gar nicht oder unsorgfältig erledigen, zeigen, dass ihr Verhalten inakzeptabel ist. Sonst tun sie es auch nächstes Mal wieder.

Ich bin noch immer ins Lesen vertieft, als plötzlich mein Name fällt. Kalter Schweiss rinnt mir den Rücken hinunter und ein unangenehmer Gedanke schiesst mir durch den Kopf: Vielleicht bin ich nicht gut genug für diese Klasse…! Ich stehe auf und will gerade nach draussen gehen, als die Lehrerin merkt, dass sie nicht mich aufrufen wollte sondern ein anderer. Sie kennt die Namen der Schüler noch nicht so gut. Noch bin ich, wie alle anderen Schüler in dieser Klasse, in der „Probezeit“. Bringen wir unsere Leistungen nicht, geht’s abwärts.

download
Als sie die Gespräche mit den schwarzen Schafen beendet hat, verlassen diese unsere Klasse. Wieder sind wir weniger geworden. Doch ihre Laune hat sich noch nicht gebessert. Sie gibt uns die Aufsätze zurück. Meine Banknachbarn erhalten ihre Tests zuerst. Der eine erhält ein D2, der andere ein C3. Diese Noten sind in diesem Fach ziemlich gut, denn im „Higher Level“ ist ein D ungefähr gleich gut wie ein A im „Ordinary Level“. Trotzdem, ein D ist nur knapp bestanden. Oh Gott, oh Gott, denke ich. Das sind gebürtige Iren! Ich muss mit Sicherheit durchgefallen sein! Dann erhalte ich meinen Aufsatz.

Es ist ein… C2. Ich bin überrascht! Ich grinse, sage jedoch kein Wort. Die Lehrerin sagt mit strenger Stimme, dass unsere Aufsätze noch besser werden müssen, doch das sagt jeder Lehrer. Auch in der Schweiz müssen die Lehrer das immer sagen, wahrscheinlich ist das eine Art Berufskrankheit. Sie teilt uns mit, dass sie bei fünf Aufsätzen einen Kommentar hinterlassen hat. Das bedeute, dass man Potenzial hat. Alle, ich natürlich auch, blättern nervös in ihrem Aufsatz herum und hoffen verzweifelt auf einen solchen Kommentar. Die Geräusche, die entstehen, ähneln denjenigen von ca. dreissig zeitungslesenden Leuten. Ein lautes Geraschel.

Bei mir auf der Rückseite steht: „Tim, very good potential evident here…“. Somit bin ich einer der fünf mit einem solchen Kommentar. Ich fühle mich geehrt! So schnell werde ich wohl nicht aus dem höchsten Englisch-Level fallen. Auch wenn die Englisch-Lehrerin immer noch mürrisch ist, ich bin so richtig zufrieden…

images (1)

Advertisements

4 thoughts on “Sind Englisch-Lehrerinnen immer mürrisch?

  1. Cool, dass du dich so super schlägst 😉 Ich hatte in Englisch bisher schon alle möglichen Noten, immer je nach Lehrer total unterschiedlich… Ich könnte meine englisch Kenntnisse also gar nicht einschätzen ;P
    Viel Glück noch 😉

    Like

  2. Liebe Anna
    Ja, ich weiss. Habe mich ja selber in Mathe abgestuft und muss sozusagen nichts mehr machen. Ich hätte nie gedacht, dass es zwischen diesen beiden Stufen so ein gewaltiger Unterschied gibt. Ich bereue es, dass ich mich gleich ins “Ordinary Level” abgestuft habe, denn es gibt ja im “Higher Level” auch noch leichte Abstufungen. Weiss jetzt noch nicht, was ich machen werde…

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s