Victorious Saturday

English Version

396878_352513241489391_429753844_n (1)It’s Saturday and I’m still sleeping. It’s great to sleep, I really love it. The best feeling is if you can stay awake until 2 o’clock the night before and know that you don’t have to get up the next morning. I know it’s not the healthiest habit but the best things in live are unhealthy, don’t you think?

But Margaret wakes me up early because today I will finally get the chance to see Conor playing football. So far, whenever I wanted to go, it didn’t work out for one reason or another. I’m sure you remember Eduardo my Mexican roommate. He is also going to join us. I quickly put on some clothes and then we all get in the car together and drive out to Conors game.

1f860ec481bf93be785a77e9ddb7922f8ef777842a12a4c8d799142ca75296baAs we get out the car, it’s quite windy and cold. Some would even say it’s freezing cold. It looks like it’s going to start to rain very soon. The playing field is nothing special, there are no benches to sit on or anything. So people just stand around the field and watch the action. Conor joins his team and they go through a training and warmup session before the start of the game.

While Conor is getting ready we are preparing our cameras for the big moment. Shortly before the game starts each of the two team gets together and discusses some last minute strategy options for winning the game. Soon after, the referee blows his whistle and that’s the signal for the kickoff. Conor plays very well and after just a couple of minutes he takes a first shot at the goal. The goalkeeper is ready and catches the ball. The game continues with a few attempts on the goal on either side. Conor’s team wins 1:0 in the end. Well played, Conor!

Well-Played-Meme

Margaret asks me if I would also like to see Sean playing and of course I’m interested to compare the two brothers and how they play. Sean’s match takes place on another football field not too far away. It’s only a ten minute drive from where we are. Because Sean plays in one of the higher leagues, his game takes place in one of the local stadiums. Sean is there but he doesn’t actually get to play today since he has to sit on the bench all the time. He plays a bit for fun during half-break and I can see that he is quite a talented player. It does actually start to rain during the game and we even get to see one of the well-known Irish rainbows. The playing field is always nice and green in Ireland but the disadvantage is that you have to play in the rain a lot. Sean’s team wins too and so it’s a successful day for my host family. Both sons win their game!iStock_Goal

112315Sunday comes around and I’m preparing for a typical homework day. But then something funny happens: One of Eduardo’s friends comes to visit him and he is from Switzerland! For the first time in several months I get to speak Swiss German again. The funny thing is that I didn’t really remember everything and it was difficult to form German sentences because I haven’t spoken German for so long. Eduardo’s friend attends one of the schools in Dublin so he was only able to stay for one hour. Still it was a fun experience to speak a bit of German again after almost two months of speaking only English.


German Version

Es is Samstag und ich schlafe tief und fest. Ich liebe es, dieses Gefühl wenn man weiss, dass man am nächsten Morgen nicht aufstehen muss. Dann kann man bis zwei Uhr morgens wach bleiben, ohne schlechtes Gewissen. Das ist sicher nicht gesund aber die besten Dinge im Leben sind doch ungesund, oder?

Aber dann weckt mich Margaret, denn sie denkt es wäre doch schön wenn ich zu Conor’s Fussballspiel gehen könnte. Ich wollte dass ja schon mehrmals aber es ist immer etwas dazwischen gekommen. Sicher erinnert ihr euch an meinen mexikanischen Zimmergenossen Eduardo. Auch er wird uns heute begleiten. Ich ziehe mich also schnell an und dann fahren wir alle zusammen los.

Als wir beim Fussballplatz ankommen ist es sehr windig und kalt. Man könnte sogar sagen eiskalt. Und ich habe das Gefühl, dass es bald regnen wird. Das Fussballfeld selber ist nicht spezielles, es gibt keine Sitzgelegenheiten oder ähnliches. Die Leute stehen einfach um das Feld herum und schauen zu. Conor geht sofort zu seinem Team und sie beginnen mit dem Aufwärmen und dem Training.

Während sich Conor vorbereitet, prüfen wir noch unsere Fotokameras damit wir für den grossen Moment bereit sind. Kurz bevor das Spiel anfängt, kommen die beiden Teams nochmal zusammen und besprechen die Strategie für den Sieg. Kurz darauf hört man die Pfeife des Schiedsrichters, er gibt das Signal für den Ankick. Conor spielt sehr gut und schon wenige Minuten nach dem Start schiesst er bereits das erste Mal auf das Tor. Der gegnerische Torwart ist aber bereit und fängt den Ball. Das Spiel geht weiter und beide Seiten haben mehrere Torchancen. Am Schluss gewinnt Conor’s Team mit 1:0 Vorsprung. Gut gespielt Conor!

Margaret fragt mich ob ich eventuell auch Sean’s Spiel sehen möchte. Natürlich interessiert mich dass, denn ich möchte das Spiel der beiden Brüder vergleichen. Das Spiel von Sean findet nicht weit von hier statt, wir müssen nur 10 Minunten fahren. Sean spielt in der höheren Liga und sein Spiel wird in einem der lokalen Stadien durchgeführt. Sean ist auch da aber er kann heute leider nicht spielen, denn er muss die Ersatzbank drücken. Ich kann ihm aber in der Pause beim Spiel zusehen und er ist auch wirklich gut und hat viel Talent. Es beginnt dann auch noch zu regnen und wir sehen einen der bekannten irischen Regenbogen. Das Spielfeld ist immer schön und grün aber leider bedeutet dass auch, das man viel im Regen Fussball spielen muss. Auch Sean’s Team gewinnt heute. Es ist ein erfolgreicher Tag für meine Gastfamilie mit zwei Siegen für zwei Söhne.

Am Sonntag muss ich dann wieder Hausaufgaben machen, wie üblich. Aber dann geschieht etwas witziges. Eduardo’s Kollege kommt zu Besuch und er ist aus der Schweiz! Das bedeutet, dass ich nach langer Zeit wieder einmal schweizerdeutsch sprechen kann. Lustigerweise habe ich zuerst Mühe ganz einfache Sätze zu formen, ich habe es fast vergessen wie es ist deutsch zu sprechen. Eduardo’s Freund kann leider nicht lange bleiben, denn er muss schon bald nach Dublin zurück. Dort geht er zur Schule. Aber es war auf jeden Fall witzig nach zwei Monaten Englisch wieder einmal deutsch zu sprechen.

Advertisements

7 thoughts on “Victorious Saturday

  1. Hallo Tim
    Finde ich gut, dass du deine Texte zweisprachig schreibst…!
    Dann kannst du deine Sprachkenntnisse gleich ein bisschen vertiefen.
    Weiterhin viel Spass in Irland!
    Marc

    Like

  2. Hach, lang ausschlafen würde ich auch gerne mal wieder. Seit den Katzen muss ich täglich um halbfünf raus.
    Für mich wars selbst schon nach einer Woche England schwer wieder deutsch zu sprechen.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s