The Jingle Bells Race

English

9.1.-SLOW-MOTION-RUNNINGThe runners are facing the track. We are lined up at the starting line and we are waiting for the countdown. Who are we? We are the competitive runners of the Jingle Bells Race 2014. The countdown begins: 10,9,8…. For a moment, it feels as though time itself has stopped or as if everything is moving in slow-motion. Suddenly we hear the shout ‘GO’ and the spell is broken….

horizontal-line-700x223

flashbackIt was the last Thursday before the Christmas holiday and everyone was wearing the sports uniform. The event was called ‘Jinge Bells Fun Run’. Like most events here, any money earned will be donated to a charity. The event is mandatory for all students but you get to choose if you want to just walk, jog along at a leisurely pace or (as I did) run like hell and try to win the race.

I love running! I have already taken part in many competitive races both here in Ireland (Zombie Run) and back home in Switzerland. The rest of my class did not share my spirit of competition and they all picked walking or jogging.

checkered-flags-icon copyThe principal announced the race over the speaker system and we all had to assemble in an area near the start line. Another nice bonus: The planned chemistry test for the same day was cancelled. That’s what I call a ‘Win-Win’ situation. So I was already in a brilliant mood and ready for the race. Everyone had to wait in a very crowded area. Everyone except the competitive runners. Although I was the only one from my class to take part in the competitive race, there were quite a few from other classes. And they all looked well trained! We were allowed to wait directly behind the start line.

horizontal-line-700x223

MzIIuf1422397121When I heard the word ‘GO’ I started running immediately. My heart rate quickly increased as my body prepared itself for the long run. The longest run I have ever taken part in, was a 12 km run in Switzerland. So I do have a bit of experience with distance running. But this run would only cover a distance of 5km. So I tried to run at a fast pace, with the goal of overtaking most other runners at the beginning of the race. I made it to second place, with only one other runner before me. From experience I know that you should never overtake the front runner early in the race. Why? Because then you would waste a lot of energy trying to keep your pole position. The best strategy is to wait until shortly before the finish line and the run as fast as you can and overtake your opponent at the last second so that he doesn’t have time to react.

stick_figure_running_icon_800_clr_3621So I stayed behind him at the same pace for the entire run at a distance of about five meters. After 4km we saw some teachers and they were cheering us on and they were telling us that the finish line was very close. So I increased my speed and ran like crazy and tried to overtake the front runner. However, he started sprinting as well and as we turned the next corner I realized that there was still a bit of distance before the finish line. I should have waited a bit longer! So I finished the race in second place overall but I was the first place for runners of my grade. The winner was an older student (sixth grade) who has won this race for several years in a row.

After the two of us had made it past the finish line, we waited for the third place runner to arrive. And we had to wait for quite some time! The first three runners got announced over the speaker system and we all received a 10 Euro voucher for the canteen.

second_transparent

By the way if any of you use twitter: This is my schools Twitter account.

twitter_logo

Click on me!

The schools twitter account doesn’t have as many followers as my blog but you can’t win everything, can you?


Deutsch

Die Athleten sind and der Startline aufgereiht und warten auf das Startsignal. Wer sind wir? Wir sind die Wettbewerbs-Läufer des „Jingle Bell Run 2014‘. Der Countdown beginnt: 10,9,8…. Für einen Moment scheint es, als würde die Zeit selbst still stehen oder als ob sich alles in Zeitlupe bewegen würde. Dann plötzlich hören wir den Ruf ‚Go!‘ und der Zauber ist vorbei….

START DER RUECKBLENDE

Es ist der letzte Donnerstag von den Weihnachtsferien und alle tragen ihre Sportuniform. Der Event heisst ‚Jingle Bell Fun Run‘. Wie die meisten Anlässe hier, geht es auch diesmal um Wohltätigkeit und das Geld aus dem Anlass wird gespendet. Zwar ist der Anlass nicht freiwillig aber man durfte wählen ob man spazieren, locker joggen oder eben (so wie ich) wie verrrückt rennen will um zu gewinnen.

Ich liebe das Rennen! Ich habe schon bei vielen Wettbewerben mitgemacht, sowohl in Irland (Zombie Rennen) and auch zu Hause in der Schweiz. Der Rest meiner Klasse teilte meine Freude für das sportliche Kräfte messen nicht. Ausser mir wählten alle anderen nur Joggen oder Spazieren.

Der Principal kündigte das Rennen über den Lautsprecher an und wir mussten uns an einer zentralen Stelle in der Nähe der Startlinie sammeln. Es gab dann noch einen kleinen Bonus: Der geplante Chemietest fiel wegen des Rennens leider aus. Man nennt das auch eine ‚Win-Win‘ Situation. Also war ich schon in einer tollen Stimmung und bereit für das Rennen. Alle mussten zusammen auf einem sehr überfüllten Areal warten. Alle ausser denen die am Wettbewerbs-Rennen mitmachten. Ich war zwar der einzige von meiner Klasse aber nicht von der Schule. Es gab doch noch einige andere, die gerne gewinnen wollten. Und die sahen alle ziemlich gut trainiert aus! Wir durfen also direkt hinter der Startlinie warten.

ENDE FLASHBACK

Als ich das Wort ‚ Go‘ hörte, begann ich sofort loszurennen. Mein Puls wurde schneller und schneller und mein Körper bereitete sich auf die Strapazen einer längeren Rennstrecke vor. Die längste Strecke, die ich in einem Wettbewerb zurückgelegt habe ist 12km (in der Schweiz). Also ich habe schon ein wenig Erfahrung mit dieser Art von Rennen. Aber diesmal ging es nur um eine Strecke von 5 km. Also versuchte ich ein schnelles Tempo einzuschlagen. Mein Ziel war möglichst viele der Teilnehmer schon relativ früh zu überholen. Ich schaffte es bis in die zweite Position, mit nur einem Gegner noch direkt vor mir. Aus Erfahrung weiss ich, dass man den Leader des Rennens nicht zu früh überholen sollte. Warum? Weil man sonst sehr viel Energie in das Halten der Pole Position stecken muss. Die beste Strategie ist es, zu warten bis kurz vor Ende des Rennens und dann in einem letzten Kraftakt und in letzter Sekunde am Leader vorbei zu sprinten. Dann hat er kaum noch Zeit zu reagieren.

Also blieb ich hinter ihm und hielt mein Tempo und einen Abstand von etwa 5 Meter. Nach etwas 4 Kilometern sahen wir einige Lehrer, die uns anspornten und behaupteten, die Ziellinie sei ganz nah vor uns. Also beschleunigte ich und rannte wie verrückt und versuchte den Läufer vor mir zu überholen. Leider begann auch er zu sprinten und als wir um die nächste Ecke bogen, wurde mir klar, dass es eben doch noch ein ziemlicher Weg bis zur Ziel-Linie war. Hätte ich nur noch etwas länger gewartet vor dem Sprint! Ich wurde also Zweiter des Rennens aber Erster meines Jahrganges. Der Sieger war ein älterer Schüler, der dieses Rennen schon mehrere Jahre hintereinander gewonnen hat.

Nachdem wir beide es ins Ziel geschafft hatten, warteten wir dort zusammen auf den nächsten Läufer (die Nummer 3 auf dem Podest). Wir mussten aber ziemlich lange warten! Wir Sieger wurden über das Lausprecher-System ausgerufen und erhielten einen 10 Euro Gutschein für die Schul-Kantine.

Meine Schule hat übrigens auch einen Twitter Account:

Twitter:     https://twitter.com/adamstowncc/media

Der Twitter Account meiner Schule hat leider bei weitem nicht so viele Leser wie mein Blog aber man kann ja nicht alles gewinnen, oder?

Advertisements

6 thoughts on “The Jingle Bells Race

    • Es ist eine YouTube Fassung von Chariots of Fire von Vangelis… Am besten nach der Mr. Bean Version googlen, die ist noch besser!
      Liebe Grüsse Tim

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s